Hinweise zur Camper-Anmietung

Voraussetzungen

Um ein Wohnmobil oder einen Camper zu mieten, muss der Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein. Alle Fahrzeuge können mit einem normalen Führerschein für Autos bis 3,5 t gefahren werden; Sie sollten zusätzlich immer den internationalen Führerschein mit sich führen.

Übergabe und Einwegmieten

Die Zentrale und das Fahrzeugdepot der Camper befindet sich in Santiago.

Rückholgebühren und Überführungskosten zu einem anderen Ort sind relativ hoch. Betrachtet man jedoch die enormen Entfernungen zwischen den Städten, ist die Kalkulation leicht nachzuvollziehen. Wir empfehlen daher, die Reise in Santiago starten oder enden zu lassen. Wenn Ihre Reisedaten flexibel sind, erkundigen Sie sich bitte nach aktuellen Rückführungsangeboten, bei denen die Einwegmiete reduziert werden kann.

Rückholgebühren und Überführungskosten
AricaIquiqueSantiagoPuerto MonttCoyhaiquePunta Arenas
990 €860 €0 €600 €1450 €1450 €

Chile wird das ganze Jahr über gerne besucht, deshalb gibt es keinen Hochsaisonzuschlag. Bei allen Modellen beträgt die Mindestmiete eine Woche.

Sicherheit im Camper / Wohnmobil

Der Zustand der Straßen in Chile, vor allem auf Pisten abseits der Zivilisation, lässt meist zu wünschen übrig. Bei der Ausstattung der Wohnmobile bzw. Camper wurde deshalb auf anfälligen Luxus und High Tech verzichtet, Funktionalität steht in jedem Fall im Vordergrund.

Die Wohnmobile und Camper befinden sich in gutem Zustand und werden regelmäßig gewartet. Trotzdem sind technische Probleme nicht unmöglich, und dies weit entfernt vom nächsten Pannendienst. Technisches Verständnis ist deshalb eine der Grundvoraussetzungen für eine genussvolle Reise. Pannen können natürlich auftreten. Fahrzeugdefekte werden von der Versicherung abgedeckt, inklusive Abschleppdienst in leicht zugänglichen Gebieten. Je nach Fahrzeugtyp sind verschiedene Vertragswerkstätten zuständig. Nur diese dürfen bei Reparaturen über einem bestimmten Preis in Anspruch genommen werden.

Muss das Fahrzeug abgeschleppt werden, verständigen Sie bitte zunächst den Vermieter. Die Telefonnummern erhalten Sie zusammen mit der Reservierungsbestätigung. Der Abschleppdienst in Chile wird von der Versicherung gedeckt, mit Ausnahme von Reifen- und Batteriepannen.

Fahren in Argentinien

Die Grenze nach Argentinien kann mit dem Wohnmobil bzw. Camper normalerweise problemlos überschritten werden. Voraussetzung ist eine notariell beglaubigte Erlaubnis des Vermieters, welche vorher eingereicht werden muss und für einen Zeitraum von 15 oder 30 Tagen gültig ist. Sie erlaubt, mit dem Fahrzeug beliebig oft über die Grenze zu fahren. Die Fahrzeuge dürfen nur in Chile und Argentinien benutzt werden; Fahrten nach Peru oder Bolivien sind nicht möglich. Zusätzlich muss für Argentinien eine internationale Auto- sowie eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, wobei die Versicherungskosten abhängig sind vom Fahrzeugtyp und von der Aufenthaltsdauer.

Reiseführer und Karten für Chile

Nichts geht über einen guten Reiseführer, um den Chile-Urlaub gut zu planen. Wir empfehlen den von ContactChile-Gründer Malte Sieber verfassten Band Reise-Know-How Chile.

Die besten und aktuellsten Straßenkarten zu Chile erscheinen im chilenischen Verlag Compass. Sie decken ganz Chile in 9 Blättern im Maßstab 1:400.000 ab.

Eine gute Übersichtskarte im Maßstab 1:1,6 Mio. von ganz Chile hat der Verlag Reise-Know-How publiziert. 

Detaillierte Reise- und Wanderkarten der wichtigsten touristischen Ziele und Nationalparks erscheinen in erstklassiger Qualität unter dem Label Trekkingchile, u.a. San Pedro de Atacama, Pucón-Villarrica, Llanquihue und Torres del Paine. Sie können - ebenso wie alle anderen erwähnten Chile-Karten - auf der Website von Trekkingchile online bestellt werden, der Verlag unterhält ein Versandzentrum in Deutschland.

Für GPS-Geräte von Garmin existieren zwei digitale Chile-Karten: Nav Chile als komplette Navigationskarte sowie Topo deluxe Chile als topographische Karte, ebenfalls mit Navigationsfunktion. Beide Karten sind als Speicherchips ebenfalls über Trekkingchile erhältlich.

Für Smartphones gibt es weitere digitale Anwendungen für die Navigation, z.B. Waze. Die Nutzung setzt allerdings einen Handyvertrag oder Prepaid-Paket mit entsprechendem Datenverkehr voraus.

Weitere Hinweise unter Autofahren in Chile