Kulturszene in Santiago

Die Kulturszene der Hauptstadt boomt heute wie nie zuvor. Ob klassisches oder Straßentheater, Rock, Pop oder lateinamerikanische Musik: Jeden Abend ist was los in der Metropole.

Theater

In Chile existieren kaum Theater mit festem Ensemble, dafür eine Vielfalt an kreativen freien (dabei chronisch unterfinanzierten) Theatergruppen. Die interessantesten Inszenierungen laufen derzeit in der "Kulturfabrik" Matucana 100, im Kulturzentrum Gabriela Mistral sowie in privaten Theatern wie Lastarria 90 oder Centro Mori. Daneben genießen die traditionellen Spielstätten der Universidad Católica, der Universidad de Chile (Sala Antonio Varas und Agustín Siré) und La Comedia einen guten Ruf.

Januar ist der Theatermonat in Santiago! Dann steigt mit Santiago a Mil das größte Theaterfestival Chiles, welches einen ganzen Monat lang in zahlreichen Spielstätten. die besten chilenischen Inszenierungen des Vorjahres und Präsentationen ausländischer Gruppen zeigt

Kino

Santiago hat ein hervorragendes Angebot an kommerziellen Kinos sowie einige gute Programmkinos. Die neusten Filme aus Hollywood und Übersee werden im Original mit spanischen Untertiteln gezeigt. Mittwochs (in den großen Ketten montags bis mittwochs) ermäßigte Eintrittspreise, mitunter Studententarife.

Kommerzielle Kinos:
Cine Hoyts, u.a. in Moneda 835 (Metro U de Chile) und Av. Ossa 655 (Metro Simón Bolivar)
Cinemark, u.a. im Mall Alto Las Condes
Cineplanet, u.a. im Mall Costanera Center, Metro Tobalaba

Programmkinos:
Normandie, Tarapacá 1181, Metro La Moneda
Centro Arte Alameda, Alameda 139, Metro Baquedano
El Biógrafo, Lastarria 181, Metro U Católica

Klassische Musik

In Sachen Ballett, Oper und Konzert ist man gut beraten im Teatro Municipal de Santiago, im Teatro Universidad de Chile an der Plaza Baquedano, im Teatro Municipal las Condes, im Centro Cultural Gabriela Mistral, oder in der Escuela Moderna de Música.

Populäre Musik

Zahlreiche Rock- und Popgruppen tingeln des Nachts durch die Bars und Clubs, ebenso wie die trovadores, die Vertreter der lateinamerikanischen Musik. Auch die bekannteren Bands sind sich nicht zu schade, regelmäßig in Musikkneipen aufzutreten, etwa im Barrio Bellavista oder an der Plaza Ñuñoa oder auf der intimen Künstlerbühne Sala SCD. Größere Konzerte finden im Estadio Víctor Jara oder im Teatro Caupolicán statt, die ganz großen Künstler füllen auch mal das Estadio Nacional mit 50.000 Besuchern.

Auch die Jazz-Szene ist überaus lebhaft. An Wochenenden füllen sich Jazz-Bars wie Le Fournil, Thelonious (beide in Bellavista) oder The Jazz Corner (im Barrio Italia).

Termine & Karten

Termine publiziert die Tagespresse. El Mercurio hat einen ausführlichen Kulturteil, ebenso La Tercera. Hinzu kommen Internet-Programmseiten wie 800.cl oder carretes.cl

Karten für die meisten Konzerte und Veranstaltungen gibt es im Internet (gegen Aufpreis) bei  Ticketek - Puntoticket sowie an den Kassen der jeweiligen Veranstaltungsorte.